Urlaub am Blavandshuk

von Admin

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch wieder einmal eine kleine Empfehlung aussprechen für einen wunderbaren, kleinen Urlaubsort, in den ich mich total verliebt habe. Das liegt vor allem auch daran, dass ich dort in einer so zauberhaften Unterkunft leben durfte – ein Ferienhaus, wie ihr euch es in euren Träumen nicht schöner ausmalen könntet. An dieser Stelle deshalb auch nochmal ein herzliches Dankeschön an ferienhaus dänemark, die mir zu dieser absoluten Traumunterkunft verholfen haben. Durch euch ist mein Urlaub zu etwas ganz Besonderem geworden!

Aber jetzt zurück zum Eingemachten!
Wart ihr schon einmal im Westen Dänemarks? Ich denke, die meisten können von sich behaupten, dass sie schon einmal in Dänemark waren – meistens in der Kindheit. Das war auch bei mir lange Zeit der Fall. Tatsächlich war ich als so junges Kind mit meinem Eltern dort und hatte deshalb auch praktisch keine Erinnerung mehr daran. Schade eigentlich, denn schließlich lieben viele Deutsche es ja, die Ferien bei unserem skandinavischen Nachbarn zu verbringen. Grund genug für mich jedenfalls, um meine Erinnerung da nochmal aufzufrischen und mich hineinzustürzen ins Abenteuer Dänemark!

Die Nordsee in neuem Licht

Was interessant ist: Ich bin mit meinen Eltern auch öfters auf den nordfriesischen Inseln im Urlaub gewesen, als ich klein war. Und daran habe ich auch noch gute Erinnerung: Ebbe und Flut, der einzigartige Geschmack des Softeis, die Strände, an denen man unglaublich tolle Muscheln finden konnte. Das war ja auch irgendwie Nordsee. Dennoch: Die Dimensionen, die der Strand in Blavand und anderswo an der Nordseeküste Dänemarks hat, hat mich die Nordsee noch einmal anders sehen lassen. Es war so wunderbar untouristisch da und ich habe mich sofort total wohlgefühlt – ich komme in jedem Fall zurück!

You may also like